Oakley Prizm Technologie

Oakley Prizm verbessert die Wahrnehmnung von Details und Konturen im Schnee und ermöglicht damit klarere Sicht, schnellere Reaktion und sichereres Fahren. Prizm ist eine revolutionäre Bioengineering-Technologie, die Scheiben für verschiedene Sportarten optimiert. Sicht und Kontraste im Schnee werden dadaruch deutlich verbessert. Mit Prizm™-Scheiben lässt sich ein breiteres Spektrum an Lichtverhältnissen abdecken als mit herkömmlichen Scheibentönungen. Selbst wenn sich die Bedingunen ändern, ist kein Scheibenwechsel erforderlich.
Wie funktioniert Prizm?
Im verschneiten Gelände erleichtern bestimmte Farben das Erkennen kleiner, aber wichtiger Details und Strukturen. Andere Farben beeinträchtigen die Sicht und erschweren das Wahrnehmen von minimalen Veränderungen, die für Sicherheit und Leistung wichtig sind. Es ist ein bisschen wie Musikhören in einer lauten Umgebung. In solchen Situationen helfen geräuschreduzierende Kopfhörer, die Hintergrundgeräusche filtern und ungestörten Musikgenuss ermöglichen.

Bessere Sicht im Schnee
Die neue PRIZM-Technologie von Oakley basiert auf demselben Prinzip wie geräuschreduzierende Kopfhörer. Die nicht relevanten Farben werden „gedämpft“, sodass der Goggle-Träger sich ganz auf die Farben konzentrieren kann, die für seinen Sport am wichtigsten sind. So gibt es keine Ablenkung durch Farben, die wie Hinter-grundgeräusche die Wahrnehmung stören und wichtige Strukturen und Details schlecht erkennbar machen. Die Oakley PRIZM-Technologie ermöglicht klare Sicht, schnellere Reaktion und ungetrübtes Wintersportvergnügen. Goggles mit Prizm-Scheiben sind nur 20 € teurer, als eine Goggle mit einer Standardscheibe. Oakley Goggles mit der Prim Technologie sind ab Mitte Oktober im Handel und auf Oakley.com zu haben.